Halle (dpa). Die Stimmung in der Industrie Ostdeutschlands ist nach Angaben des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) so gut wie seit Jahren nicht mehr. So viel Optimismus habe zuletzt im Sommer 2008 geherrscht, teilte das Institut gestern mit. Dies ergab eine Umfrage im Januar unter 300 Unternehmen. Demnach beurteilen nahezu alle Branchen die Aussichten für die kommenden sechs Monate positiv.

So melden Unternehmen der Chemie und des Maschinen- und Fahrzeugbaus eine deutliche Belebung des Geschäftsklimas, die Hersteller von Elektrotechnik, feinmechanischen und optischen Geräten verbuchen seit Monaten glänzende Geschäfte.

Verschlechtert haben sich dagegen die Erwartungen im Konsumgütergewerbe. Allerdings sei das von einem sehr hohen Niveau aus gesehen. Starke Rückgänge nach dem Weihnachtsgeschäft verzeichneten im Januar auch die Hersteller von Möbeln, Schmuck und Spielzeug, die jedoch ihre Aussichten ebenfalls als positiv bezeichneten.