Halle (dpa). Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Halle-Neustadt sind 16 Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Halle mussten 14 Bewohner und zwei Polizisten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäusern behandelt werden. Über die Höhe des Sachschadens gab es noch keine Angaben. Der Brand war in der fünften Etage ausgebrochen. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus, da vor der Wohnungstür abgelagerter Müll angezündet wurde.