Magdeburg (bk). Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hat beim Landgericht Magdeburg Antrag im Sicherungsverfahren gegen Alfred Gary N. gestellt. Dem 40-Jährigen wird vorgeworfen am 23. Oktober vergangenen Jahres am Magdeburger Heumarkt eine Frau (53) und einen Mann (56) getötet zu haben. Der Brite soll die Taten in großen Teilen eingeräumt haben. Grund für den Antrag der Staatsanwaltschaft ist, dass die Behörde davon ausgeht, dass der Engländer zur Tatzeit nicht oder nur bedingt schuldfähig gewesen sein könnte. Die 1. Große Strafkammer am Landgericht Magdeburg will nun innerhalb der nächsten Wochen entscheiden, ob dem Antrag im Sicherungsverfahren entsprochen wird. Folgen die Richter dem könnte auf N. anstatt einer Freiheitsstrafe die Dauereinweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus warten. Zur Zeit ist er bereits vorläufig in der geschlossenen Psychiatrie in Uchtspringe untergebracht.
Die ganze Geschichte lesen Sie am Freitag in Ihrer Volksstimme.