Torfhaus (dpa/vs). Von einem vor zwei Tagen im Oberharz verschwundenen Rentner gibt es weiterhin keine Spur. Die Suche im Gebiet unterhalb des Brockens werde an diesem Mittwoch fortgesetzt, sagte ein Polizeisprecher. Der leicht verwirrte 74-Jährige, der aus dem niedersächsischen Bad Harzburg stammt, war am Montagmittag mit dem Bus in den Oberharz gefahren und mit hoher Wahrscheinlichkeit in Torfhaus ausgestiegen. Seither fehlt von dem Mann jede Spur. In Torfhaus beginnt der Goetheweg zum Brocken.