Magdeburg (dpa/vs). Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair macht ihr langfristiges Engagement am Flughafen Cochstedt von den finanziellen Rahmenbedingungen abhängig. "Die Formel ist einfach: Wenn die Kosten steigen, verlässt Ryanair den Flughafen wieder", sagte Ryanair-Chef Michael O\'Leary in Cochstedt. Am 30. März beginnt der Linienflugverkehr nach Barcelona-Girona, Gran Canaria, Malaga und Alicante. Wenn die Kosten niedrig blieben, könnten ab Sommer 2012 weitere Strecken folgen, sagte O\'Leary. Für die ersten drei Monate hätten 30.000 Passagiere gebucht. Im ersten Jahr rechnet Ryanair mit 200.000 Fluggästen.
Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in Ihrer Volksstimme.