Magdeburg (dpa/vs). Etwa ein halbes Jahr nach der Tötung seiner Nachbarn in Magdeburg muss sich der mutmaßliche Täter ab 19. April vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den 40 Jahre alten Briten, in der Nacht zum 23. Oktober 2010 seine 53 Jahre alte Nachbarin und deren 56-jährigen Bekannten erstochen zu haben, wie das Gericht mitteilte. Ein vorläufiges psychiatrisches Gutachten ergab, dass der Angeklagte bereits zum Tatzeitpunkt wegen seines psychischen Zustandes möglicherweise schuldunfähig gewesen ist.
Mehr dazu lesen Sie am Freitag in Ihrer Volksstimme.