Stendal/Magdeburg (dpa) l Die Ermittlungsgruppe zur Suche nach der vermissten fünfjährigen Inga aus Schönebeck wird künftig vom obersten Kriminalisten der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord geführt. Der 53 Jahre alte Kriminaldirektor Holger Herrmann sei mit der Leitung der 30-köpfigen Ermittlungsgruppe "Wald" beauftragt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Das kleine Mädchen war am 2. Mai zu Besuch im abgelegenen Stendaler Ortsteil Wilhelmshof und wird seither vermisst. Eine umfangreiche Suche im riesigen angrenzenden Wald blieb erfolglos.

Inzwischen befürchtet die Polizei ein Verbrechen. Mehrere Hundert Hinweise aus allen Teilen Deutschlands seien inzwischen eingegangen, erklärte ein Polizeisprecher am Dienstag. Eine mögliche Spur führte dabei auch nach Berlin, die Hinweise bestätigten sich aber nicht.

Bilder