NewYork (dpa). New York fürchtet sich vor einem Serienmörder: Bisher haben Suchtrupps acht Frauenleichen am Strand der Insel Long Island im Osten der Acht-Millionen-Stadt entdeckt, die letzten drei an diesem Montag. Die Polizei vermutet weitere Opfer. Alle acht Leichen waren in Sackleinen eingewickelt und in der Nähe der Küstenstraße im dichten Gebüsch versteckt. Alle Opfer waren junge weiße Frauen in den zwanziger Jahren. Von den ersten vier, deren Körper bereits im Dezember geborgen wurden, ist bekannt, dass sie als Prostituierte gearbeitet hatten.