Die Grammys sind die wichtigsten Musikpreise der Welt – und immer für eine Überraschung gut. Dass ein Countrysong wie ein Tornado durch die Branche wirbelte, kam zwar nicht komplett unerwartet. Aber ansonsten war die Grammy-Nacht das große Favoritensterben.

LosAngeles (dpa). Zwei Ladies beherrschen die US-Pop-Welt: Lady Gaga und vor allem Lady Antebellum haben die Grammy-Verleihung am Sonntagabend (Ortszeit) in Los Angeles dominiert und Favoriten wie Eminem, Justin Bieber und Katy Perry alt aussehen lassen. Der Abräumer des Abends war "Need You Now" des Countrytrios Lady Antebellum aus Tennessee, der – als Song und als Platte – gleich fünf Preise bekam.

Nach Deutschland ging, trotz vieler Chancen, nur ein Klassik-Grammy. Die US-Plattenindustrie kürte das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und den Rundfunkchor Berlin für ihre gemeinsame Opernaufnahme von "L‘Amour De Loin".

"Need You Now" wurde in gleich zwei der drei wichtigen Kategorien geehrt, als bester Song und als beste Aufnahme des Jahres 2010. Damit wurden einmal die Interpreten und einmal die Komponisten und Texter des Liebesliedes ausgezeichnet – jeweils das Trio aus Nashville. Das Lied – nicht hundertprozentig Country, sondern sehr poppig – bekam auch noch die Preise als bester Countrysong und beste Country-Darbietung; außerdem lieferte Lady Antebellum unter dem gleichen Titel auch noch das beste Country-Album ab. Bestes Album des Jahres wurde "The Suburbs" von der kanadischen Independent-Band Arcade Fire.

Lady Gaga bekam drei der kleinen goldenen Grammophone, eines als beste Popsängerin. Bester Popsänger wurde Bruno Mars. Eminem ging, obwohl zehnmal nominiert, nur mit zwei Trophäen nach Hause, Justin Bieber und Katy Perry sogar gänzlich mit leeren Händen.

Die Grammys zeigten, wie wichtig bei der Musik die Optik ist. Lady Gaga ließ sich in einem großen Ei von dürftig geschürzten Trägern in den Saal schleppen und lieferte dann wieder eine ausgefeilte Tanzshow. Cee Lo Green sang im bunten Federkostüm neben seiner Duettpartnerin, der betont schlicht schwarz tragenden Oscar-Preisträgerin Gwyneth Paltrow. Ganz in Gold kam Heidi Klum als Gast zur Gala, bis hin zu den golden lackierten Zehennägeln.

 

Bilder