Cottbus (ddp). Der Hund, der ein acht Wochen altes Baby totgebissen hat, wird nicht eingeschläfert. Ein Gutachten für die Stadt Cottbus bezeichnete die Tötung des Hundes als weder notwendig noch zulässig. Eine gesteigerte Aggressivität sei bei dem in einem Tierheim untergebrachten Husky-Schäferhund-Mischling nicht festgestellt worden. Der Hund hatte das Baby Ende April durch mehrere Bisse in den Kopf getötet.