Fast jeder dritte Mann jenseits des 50. Lebensjahres wird von häufigem, nächtlichem Harndrang geplagt. Die nächtlichen Toilettengänge rauben den Schlaf und zehren mit der Zeit an den Energiereserven. So mancher wünscht sich daher vor allem eines: Endlich ohne störenden Harndrang durchschlafen und ausgeruht am Morgen erwachen. Ein pflanzliches Prostatamittel mit den
Extrakten aus Sägepalmenfrüchten und Brenn-nesseln kann hier Linderung verschaffen.

Die Ursache für häufigen und nächtlichen Harndrang liegt meist in Veränderungen aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses. So können die Umstellungen im Hormonhaushalt die Vorsteherdrüse (Prostata) zum gutartigen Wachstum anregen. Mediziner nennen dies benigne Prostatahyperplasie (BPH).

Die Vorsteherdrüse ist ein kastaniengroßes, nur etwa 20 Gramm leichtes Organ, das sich direkt unter der Harnblase befindet und die Harnröhre ringförmig umschließt. Diese besondere Lage kann mit den Jahren zu Problemen führen. Denn bereits ab dem 30. Lebensjahr kann die bisher so unauffällige Drüse langsam zu wachsen beginnen und mit der Zeit die Harnröhre empfindlich einengen. Die Folgen werden typischer Weise ab dem 50. Lebensjahr spürbar. Die gutartige vergrößerte Prostata drückt sowohl auf Harnröhre als auch auf die Blase. Es kommt zu vermehrtem, mitunter plötzlich auftretendem Harndrang, sowie zu Problemen beim Wasserlassen.

Damit der erholsame Schlaf und die Vitalität nicht darunter leiden, sollten betroffene Männer frühzeitig handeln: Wirksame pflanzliche Arzneimittel aus der Apotheke wirken dem nächtlichen Harndrang effektiv entgegen. Hervorzuheben ist hier bei gutartiger Prostatavergrößerung eine Kombination von Spezialextrakten aus Sägepalmenfrüchten und Brennnesselwurzeln (enthalten in Prostagutt forte® 160/120 aus der Apotheke). Die pflanzlichen Wirkstoffe verstärken sich in ihrer Wirkung und bekämpfen so unangenehme Harndrangbeschwerden. Dabei ist das Pflanzenduo aus Sägepalme und Brennnessel gut verträglich und in seiner Wirksamkeit rezeptpflichtigen chemischen Prostata-Arzneimitteln ebenbürtig.