Zum Beitrag " Moderne Handy-Technik birgt Risiken für Kinder " schreibt Fabian Göcke von der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt : " Es ist wichtig, auf Gefährdungen beim Gebrauch von Handys hinzuweisen. Das ist Ihnen gelungen. Allerdings muss die Handynutzung nicht nur Risiken für Kinder beinhalten. Das Handy als modernstes Multimedium verbindet Fotoapparat, Videokamera, Internet, Computer zur Bild- und Musikbearbeitung, Wecker, Stoppuhr, Navigationsgerät, Taschenrechner, Adressbuch und persönlichen Kalender sowie Spielkonsole miteinander. Damit ist das Handy ein universelles Kreativwerkzeug. Kinder müssen rechtzeitig lernen, mit diesen Chancen umzugehen und Gefährdungen zu erkennen. Dazu ist es notwendig, die Bedürfnisse von Kindern und Nutzungsweisen des Handys genau wahrzunehmen. Grenzen sind zu setzen, aber auch Lern- und Erfahrungsräume zu schaffen. Verbote und " kastrierte " Handys sind hierbei zwecklos. Im Gegenteil, viele Aktivitäten bleiben so vor Erwachsenen verborgen. Vielmehr sind Präventionsprojekte in Schulen, Jugendeinrichtungen und für Eltern wichtig. Die Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e. V. bietet hier vielfältige Unterstützung. Auf der Seite www. handywissen. info sind vielfältige Projekte dokumentiert.