Magdeburg - Die großen bleibenden Backenzähne ihrer Kinder sollten Eltern versiegeln lassen. Das empfiehlt die Kaufmännische Krankenkasse ( KKH ) anlässlich des heutigen Tages der Zahngesundheit. Dies schützt vor allem vor Karies.

" Die Fissurenversiegelung wird für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zum vollendeten 17. Lebensjahr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen ", informiert Heiderose Potstada vom Magdeburger KKH-Servicezentrum.

Den Verschluss, bei dem die Zähne mit einer Kunststoffschicht überzogen werden, kann jeder Zahnarzt vornehmen. Die Schicht zum Verschließen der Zahnrillen legt sich wie eine Schutzhülle über die Kauflächen. Bei regelmäßiger Erneuerung kann Karies dadurch nicht bis zum Zahn vordringen.