Magdeburg - Diabetiker verbessern mit der Teilnahme an einem strukturierten Behandlungsprogramm ihre gesundheitlichen Chancen. Das zeigt eine erste Auswertung des Evaluationsberichtes für das " Disease Management Programm Diabetes mellitus Typ 2 " der Barmer in Sachsen-Anhalt. " Nach nur zwei Jahren zeigen die jetzt vorliegenden Fakten das große Potenzial, das in den Behandlungsprogrammen steckt ", sagt Urda Höpfner von der Barmer.

So konnte seit dem Start des Programms der Blutdruck von Patienten mit Hypertonie deutlich gesenkt werden. Lag er beim Start noch bei durchschnittlich 148, 1 / 84, 1, so hatte er sich zwei Jahre später mit 140, 6 / 80, 5 deutlich verbessert.

Ein Grund dafür : Mit dem DMP Diabetes bekommen Patienten erstmals planmäßig Gelegenheit zu einer Schulung, in der sie sich intensiv mit dem Thema Bluthochdruck beschäftigen. Dabei lernen die Patienten unter anderem Möglichkeiten kennen, der schleichenden Gefahr von Bluthochdruck wirkungsvoll zu begegnen.