Hamburg - Proteine und all die Power- und Ernergieprodukte, die der Markt anbietet, benötigt der Freizeitsportler in der Regel nicht. Bereits mit einer Portion Quark oder Jogurt oder einem halben Liter Milch füllt man seine Eiweiß-Depots nach dem Sport wieder auf, teilt die Deutsche Angestellten Krankenkasse ( DAK ) in Hamburg mit.

Wer eine Viertelstunde joggt, muss anschließend mindestens 300 Milliliter trinken. Radfahrer sollten die Trinkflasche für den Schluck zwischendurch immer dabei haben. Die Farbe des Urins am nächsten Morgen verrät, ob man den Wasserhaushalt im Griff hat. Ist er hellgelb bis durchsichtig, heißt das Motto : Weiter so ! Zeigt er eine dunkelgelbe Färbung, ist das ein Signal der Nieren : Mehr trinken.

Fußballer sind einer hohen und längeren Belastung ausgesetzt, viele Mannschaftssportarten dauern ebenfalls mehr als eine Stunde. Da gehört die Banane einfach ins Gepäck. Wer nach dem Job sein Fitnessprogramm startet und den Tag über noch nicht genug Zeit zum Essen hatte, dem ist leichte Kost zu empfehlen. Ein Steak oder ein Butterbrot wären zu viel. Der Körper wäre zu sehr mit der Verdauung beschäftigt.