Verdammt, spät dran! Gleich geht der Zug! Anna Schneider rennt entschlossen los, um ihre Bahn noch zu erwischen – aber schon hundert Meter später ringt sie nach Luft, spürt wie ihr Herz wild klopft. Völlig außer Atem kann sie nur noch den Rücklichtern des Zuges nachschauen. Erschöpft setzt sie sich auf eine Bank, wartet auf den nächsten. Doch ihr Herz will sich nicht beruhigen. Das gibt ihr zu Denken: Ist es besser, zum Arzt zu gehen?

Anna Schneider nimmt sich den Vorfall zu Herzen und zieht ihren Arzt zu Rate. Der weiß gleich: Es handelt sich um die klassischen Leitsymptome – Müdigkeit, Leistungsabfall und Herzklopfen – einer Herzschwäche. Hier gilt es, frühzeitig zu handeln! Denn meist macht sich ein geschwächtes Herz erst dann bemerkbar, wenn es bereits chronisch ist. Bei Anna Schneider ist die Krankheit glücklicherweise noch nicht so weit fortgeschritten, sodass sie gut behandelt werden kann.

Um dem schwächer werdenden Herzen wieder neue Kraft zu verleihen, setzt die Naturmedizin seit Jahrhunderten auf eine potente Heilpflanze: den Weißdorn (botanisch: Crataegus). Weißdorn-Spezialextrakt zeigt ein unübertroffenes Wirkspektrum und macht das Herz nachweislich fitter: Er optimiert die Herzleistung, da er die Kontraktionskraft des Muskels steigert und die Durchblutung der Herzkranzgefäße und damit des ganzen Herzens verbessert. Neuere Forschungsergebnisse belegen, dass vor allem der Gehalt an "Herz-OPCs" (besondere pflanzliche Inhaltsstoffe) für die günstigen Wirkungen von Bedeutung ist. Qualitativ hochwertige Extrakte aus Weißdornblättern mit Blüten aus der Apotheke enthalten dabei immer einen gleich hohen Gehalt an Herz-OPCs.

Zusätzlich empfehlen führende Gesellschaften, wie die American Heart Association, regelmäßige Bewegung. Warum nicht mal beherzt zu den Stöcken greifen und dem Trendsport Nordic Walking nachgehen? Draußen an der frischen Luft, auf die Gesundheit statt auf Leistung bedacht und schnell zu erlernen: So macht Sport richtig Spaß!
Es lohnt sich, zu den Stöcken zu greifen, bevor das Herz am Stock geht. "Die Erhöhung der Herzleistung und verstärkte Durchblutung sowie die Ökonomisierung der Herzarbeit sind ein optimaler Weg, müde Herzen wieder munter zu machen", so Dr. Erwin Gollner, Nordic Walking Master Trainer und Buchautor. "So, wie die Naturmedizin seit Jahrhunderten auf die herzstärkende Wirkung von Weißdorn setzt, empfiehlt die Sportmedizin das Nordic Walking als Fitmacher für das Herz."