Frankfurt/Main - Haben Landschildkröten wenig Appetit und leiden an hartnäckigen Durchfällen, ist daran meist ein Parasit schuld. Medikamente und gründliche Hygiene können erkrankten Tieren helfen.

Die sogenannten Kryptosporidien waren bislang vor allem als Krankheitserreger von Schlangen und Echsen bekannt, können aber auch Schildkröten befallen. Damit sich die Parasiten nicht weiter ausbreiten, sollten Halter Schildkröten von anderen Tieren fernhalten. Darauf weist der Berufsverband praktizierender Tierärzte hin.

Außerdem sollten Besitzer beim Saubermachen von Terrarium und Gehege besonders auf Hygiene achten, damit sie die Keime nicht unabsichtlich verschleppen. Im Krankheitsfall helfen Schildkröten Medikamente. Befallene Tiere bleiben aber in der Regel ein Leben lang Träger des Parasiten.