Frage: Wie sinnvoll ist die neue Impfung gegen Bluthochdruck ? Für wen kommt sie in Frage? Es antwortet Dr. Jörg Steinbach, Oberarzt der Uniklinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten Magdeburg.

In einer kürzlich publizierten Studie erhielten 48 Hochdruckpatienten anstelle von Tabletten Injektionen im Abstand von mehreren Wochen. Der darin enthaltene Impfstoff führte zur Bildung von Antikörpern gegen Angiotensin II, einem Hormon, das über die Engstellung der Gefäße zum Anstieg des Blutdrucks führt. Diese erste kleine Kurzzeit-Studie zeigte eine Wirksamkeit hinsichtlich der Blutdrucksenkung, vor allem in den Morgenstunden, einer kritischen Zeit für Menschen mit Bluthochdruck. Schwere Nebenwirkungen traten dabei nicht auf. Die Idee, den Bluthochdruck mit wenigen Injektionen pro Jahr anstelle der täglich mehrfachen Tabletteneinnahme zu behandeln, ist sicher faszinierend und nach den ersten Studienergebnissen auch vielversprechend. Auch heute gibt es bereits mehrere Arzneimittelgruppen, die die Bildung bzw. Wirkung von Angiotensin II hemmen. Die meisten Hochdruckpatienten benötigen jedoch mehrere Medikamente, die verschiedene Regelkreise beeinfl ussen. Die alleinige antikörperbedingte Blockierung der Angiotensinwirkung würde vermutlich nur bei einem Teil der Betroffenen zu einer ausreichenden Blutdrucksenkung führen, und nur bei diesen wäre die Impfung sinnvoll.

In den letzten Jahren mussten immer wieder erst kürzlich eingeführte Medikamente wegen erst im Laufe der Zeit aufgetretener gravierender Nebenwirkungen vom Markt genommen werden. Bislang ist die Impfung nur bei wenigen sonst Gesunden mit mildem bis mäßigem Bluthochdruck über wenige Wochen getestet worden. Um das Risiko schwerer Nebenwirkungen sicherer abschätzen zu können, sind aber Langzeit-Untersuchungen an größeren Patientenkollektiven notwendig, die auch die langfristige Wirksamkeit zeigen müssen. Insbesondere muss sichergestellt werden, dass das Immunsystem, das mit der Impfung ja beeinfl usst wird, nicht geschädigt wird.

Erst wenn die Ergebnisse solcher Studien vorliegen, wird sich zeigen, wie sinnvoll eine Impfung gegen Bluthochdruck ist und wer von ihr profitieren würde. Es werden wohl noch einige Jahre vergehen, bis diese Impfung allgemein angewendet werden kann.