Vor Jahren las ich einen Zeitungsbericht über eine neue Verhütungsmethode mit einem Spray (Nestorone). Wie zuverlässig ist das?

Es antwortet Dr. Heike Heuer, Fachärztin an der Universitätsfrauenklinik Magdeburg: Bei Nestorone handelt es sich um ein künstlich hergestelltes weibliches Hormon (Progesteron).

Vor einigen Jahren wurden Untersuchungen mit Nestorone durchgeführt. Es wurde als Spray auf die Haut aufgetragen, so dass es über die Haut vom Körper aufgenommen wird.

Bisher gibt es dieses Spray aber nicht im Handel zu kaufen, da das Verhütungsmittel nur an einer kleinen Anzahl Personen getestet wurde.

2007 wurde eine Untersuchung veröffentlicht, bei der Nestorone durch ein Stäbchen, das unter die Haut gepflanzt wurde, in den Körper gelangt. Bei dieser Anwendungsweise lag der Pearl-Index (Anzahl der Schwangerschaften in einem Jahr, wenn 100 Frauen mit dieser Methode verhüten) bei 0,6.

leserfragen@regio-m.de