Magdeburg (vs) l Fachärzte des Universitätsklinikums Magdeburg möchten den bundesweiten "Darmkrebsmonat März" auch in diesem Jahr zum Anlass nehmen, um in der Öffentlichkeit über Angebote zur Früherkennung von Darmerkrankungen zu informieren, auf Risiken aufmerksam zu machen und moderne Therapiemöglichkeiten vorzustellen.

Nach wie vor ist Darmkrebs die zweithäufigste Krebsneuerkrankung in Deutschland. Das Tückische hierbei ist, dass der Krebs oft jahrelang im Darm wächst und größer wird, ohne Symptome zu verursachen. Erste Anzeichen können auch leicht mit anderen, harmlosen Beschwerden verwechselt werden.

Dr. Michael Selgrad und Dr. Marino Venerito von der Universitätsklinik für Gastroenterologie Magdeburg werden am Dienstag, 4. März 2014 , in der Zeit von 12 bis 14 Uhr am Telefon Fragen zu diesen Themen beantworten.

Die beiden Experten sind erreichbar unter Tel. 0391/67 21855 und 67 13125.