Halle (pq) l Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) bietet heute von 9 bis 16 Uhr eine Expertensprechstunde zum Thema "Kinderwunsch bei Krebs" an. Ratsuchende können sich telefonisch unter (03 45) 478 81 10 oder unter www.krebsberatung-online.de per E-Mail an kompetente Gesprächspartner wenden.

Fragen zu diesem brisanten Thema beantworten in dieser Expertensprechstunde Prof. Dr. med. Jürgen Kleinstein, Direktor der Universitätsklinik für Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie (Hormonspezialist) der Medizinischen Fakultät - Universitätsklinikum Magdeburg, und Dr. med. Petra Kaltwaßer, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Ärztin für Gynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale).

Möchten Krebsbetroffene eine Familie gründen oder noch weitere Kinder haben? Mit dieser Frage müssen sich junge Patienten vor einer Krebstherapie auseinandersetzen, also unmittelbar nach der Diagnose.

Trotzdem ist es sehr wichtig, sich schon vor einer Therapie mit der Fruchtbarkeit und einem Kinderwunsch auseinanderzusetzen. Operationen, Chemo- und Strahlentherapie vernichten nicht nur Krebszellen, sondern greifen auch intakte Körperfunktionen an. Bei Frauen können die Gebärmutter, die Eileiter und Eierstöcke beeinträchtigt werden. Bei Männern werden oft die Hoden angegriffen.