Magdeburg ( rgm ). Der Magen als Ort der Vorverdauung der Speisen kann von verschiedenen Krankheiten betroffen sein. Es wird vermutet, dass im Laufe des Lebens mehr als die Hälfte der Bevölkerung mindestens einmal eine Magenerkrankung bekommt. Dazu gehören zum Beispiel Entzündungen der Magenschleimhaut ( Gastritis ), Magenblutungen, Reizmagen bis hin zu Magentumoren. Um Möglichkeiten der Früherkennung und Behandlung geht es beim 80. Medizinischen Sonntag übermorgen um 10. 30 Uhr im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 ( Nähe Uni-Bibliothek ) in der Pfälzer Straße.

Prof. Dr. med. Hans Lippert, Direktor der Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie Magdeburg, hat 1993 den Ruf auf die Professur für Allgemeine Chirurgie an der damaligen

Medizinischen Akademie Magdeburg angenommen. Nach der Schule in Mecklenburg studierte er an der Universität Greifswald Humanmedizin und habilitierte sich 1979. Bis zu seiner Berufung nach Magdeburg war er an der Charité der Humboldt-Universität zu Berlin tätig. Seit 1989 leitete er dort die Abteilung Allgemeine Chirurgie. Eine Gastprofessur für Krebschirurgie und Transplantation führte ihn 1990 an die Universität Minnesota und die Mayo-Klinik in den USA. Unter der Leitung des erfahrenen Spezialisten auf dem Gebiet der Leber-, Bauchspeicheldrüsenund Magen-Darm-Chirurgie hat sich die Chirurgische Uniklinik Magdeburg weiter als anerkanntes Fachzentrum etabliert. Auf Lipperts Initiative hin wurde 2000 das An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin an der Universität gegründet. Hierbei geht es insbesondere um die Bewertung der Lebensqualität von Patienten nach operativen Eingriffen.

Dr. med. Jochen Weigt ist seit 2003 in der Universitätsklinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie tätig. Er studierte von 1997 bis 2003 in Magdeburg an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität und absolvierte seine " Arzt im Praktikum " -Zeit an der Klinik für Gastroenterologie. 2006 promovierte er. In seiner klinischen Tätigkeit beschäftigt er sich vorrangig mit der Behandlung von funktionellen Magen-Darm-Störungen,

Sodbrennen sowie operativen Eingriffe mit Hilfe von Endoskopen im Magen-Darm-Trakt wie Abtragung von Polypen, Behandlung von Blutungsstellen, Verödung von Krampfadern in der Speiseröhre. Diesen Themen gilt auch sein wissenschaftliches Interesse.