Halle ( ddp ). Die Verbraucherzentrale in Sachsen-Anhalt hat vor Rechnungen für eine Gewinnspielaktion der Helgoländer Firma Promotionfactory gewarnt. Die Adressaten würden zur Teilnahme an der Aktion " Gewinne am laufenden Band " begrüßt und aufgefordert, zwei Jahre lang monatlich acht Euro für die Teilnahme an Sonderverlosungen bei Gewinnspielen zu zahlen. " Mit dreistem Druck " werde den Angeschriebenen zudem die Zahlung einer " einmaligen Anmeldegebühr für Ihre Registrierung " angedroht, sollte der Teilnahmeanteil für das erste Jahr in Höhe von 96 Euro nicht fristgerecht überwiesen werden.

Die vermeintlichen Gewinnspiel-Abonnenten seien vor einigen Monaten auf der Straße mit der Chance der kostenlosen Nutzung eines Pkw geködert worden, sagte die Sprecherin. Um den lukrativen Preis zu gewinnen, hätten die Teilnehmer eine Karte mit ihrer Adresse und Unterschrift in das Innere des Wagens befördern müssen. Dabei sei ihnen gleichzeitig ein kostenpflichtiges Abo in Höhe von 192 Euro " untergejubelt " worden. Eine entsprechende Passage habe im Kleingedruckten auf der Rückseite der Teilnahmekarte gestanden.

Nach Auffassung der Verbraucherzentrale ist durch diese Täuschung kein Vertrag zustande gekommen, auf den sich die Firma berufen und die Zahlungen einfordern könnte. Betroffenen wird geraten, per Post zu widersprechen und die Rechnungsforderung zurückzuweisen. Von weiteren Mahnungen solle man sich nicht einschüchtern lassen.