Düsseldorf ( rgm ). Auf Weihnachtsmärkten wird jetzt wieer Glühwein mit Kakao als Schuss konsumiert. Die Kombination aus Alkohol, Zucker und Gewürzen wie Zimt und Nelken können in Verbindung zu Unwohlsein führen. Daher sollte Grühwein nicht auf leeren Magen getrunken werden. Bevor es also an den Glühweinstand geht, ist besser mit einem Imbiss eine " Grundlage " zu schaffen.

Am bekömmlichsten ist, Glühwein selbst herzustellen. Für die Zubereitung wird am besten nur ein qualitativ hochwertiger Rotwein verwendet, der auch pur gut schmeckt. Mit Zucker zum Süßen sollte gespart werden, bei einem lieblichen Rotwein ist das Süßen oft sogar überflüssig. Ganz wichtig ist, dass der Glühwein nicht gekocht, sondern nur erhitzt und dann gleich serviert wird. Auf diese Weise entweicht der Alkohol nicht schon vorher und das Aroma der Gewürze kommt voll zur Entfaltung.