Ryczywol (dpa) - Beim Brand eines Wohnhauses in Polen sind fünf Menschen gestorben. Wie der TV-Sender TVN24 berichtet, wurden eine 65-Jährige Frau und ihre vier Söhne vermutlich im Schlaf überrascht. Ein Nachbar habe sich durch einen Sprung aus dem Fenster gerettet. Er sei dabei aber verletzt worden und musste ins Krankenhaus. Das Feuer sei aus noch ungeklärter Ursache in der Nacht im ersten Stock des Mehrfamilienhauses im Dorf Ryczywol in der Wojewodschaft Großpolen ausgebrochen und habe sich rasch ausgebreitet.