Berlin (dpa) - Die Bundesregierung registriert nach einem Zeitungsbericht pro Tag etwa 20 hochspezialisierte Hacker-Angriffe auf ihre Computer. Einer pro Woche habe einen nachrichtendienstlichen
Hintergrund, zitiert die "Bild"-Zeitung aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion. Zudem gebe
es immer wieder Hinweise, dass russische Spione Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten anwerben wollten. Auch die Bundeswehr ist nach einem Bericht des Redaktionsnetzwerk Deutschland millionenfach das Ziel gefährlicher Hacker-Attacken.