Gardelegen (iwi) l Manche Dinge seien unbezahlbar, und für „die vielen unbezahlbaren Momente in den vergangenen Jahren sind wir sehr dankbar“, sagte Frank Bergmann im Namen aller Eltern der 19 Schulanfänger der Kita Arche Noah bei der sehr persönlichen und wunderschönen Abschiedsfeier mit allen Kindern, Erzieherinnen und Kita-Eltern. Auch wenn die Mädchen und Jungen nun bald in die Schule gehen, bleiben sie doch präsent.

Die Eltern der 19 Kinder haben als Dankeschön einen kleinen Raum in der Einrichtung in drei Arbeitseinsätzen zur Bibliothek umgestaltet und eingerichtet – inklusive eines Fenstervorhanges mit allen Namen der Kinder darauf.

Mit viel Applaus und so manch feuchten Augen wurden die Schulanfänger beim Einzug zum Fest begrüßt. „Wir müssen die Kinder nun in genauso gute Hände abgegeben“, sagte Erzieherin Marlitt Buchhorn. Vergangene Woche hatten sich die 19 Schulanfänger das letzte Mal getroffen – zur Abschlussfahrt mit dem Kremser nach Zichtau, wo die Kinder das Arboretum erkunden und sich in der Wassertretstelle erfrischen konnten. Am Freitag bekamen sie kleine Schultüten, herzliche Umarmungen ihrer Gruppenerzieher und Schreibtischunterlagen mit Fotos aus dem letzten Kindergartenjahr.

Bilder

Mit dem „Körperteilblues“ und „Ade du schöne Kindergartenzeit“ verabschiedeten sich die Schulanfänger von ihren Kita-Freunden.