Mattias Ekström wird im kommenden Winter wieder am Wasa-Lauf in Schweden teilnehmen und versuchen seine Zeit aus dem Vorjahr zu verbessern.

Bei seinem Wasa-Lauf Debüt am 1. März scheint Mattias Ekström auf den Geschmack gekommen zu sein. Zwar belegte der Schwede nach rund 90 Kilometern klassischen Langlaufs nur den 3.692 Platz und hatte einen Rückstand von mehr als zwei Stunden auf den Sieger - trotzdem schreckt er nicht vor einem erneuten Auftritt beim härtesten Wintersport-Rennen des Jahres zurück. "Nun kommt der Winter langsam und es wird sehr früh dunkel. Ich werde nun versuchen, mein Training wieder in Gang zu bringen, damit ich für den Vasaloppet fit bin", schreibt der zweifache DTM-Champion auf seiner Webseite.

Erst vor kurzem kehrte er aus China zurück, wo er mit seiner Freundin Heidi in Peking Halt für das Race of Champions machte. "Gegen Michael Schumacher zu gewinnen ist ein tolles Ende des Jahres für mich", so Ekström. "Nun habe ich dieses Rennen schon zum dritten Mal gewonnen und in meinem Büro sammeln sich die Pokale, was mich schon ein wenig stolz macht."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH