Johannes Seidlitz beendet seine Zwangspause - in Oschersleben startet er wieder für Futurecom.

Viele haben ihn schon abgeschrieben, doch nach drei Rennen auf der Ersatzbank kehrt Johannes Seidlitz in sein DTM-Cockpit zurück. Auf dem 3,696 Kilometer langen Kurs von Oschersleben steigt Seidlitz wieder in das Futurecom-Cockpit und wird gemeinsam mit Tomas Kostka die Farben von Dr. Colin Kolles vertreten.

Auslöser für die Zwangspause von Seidlitz war ein Unfall im Freien Training auf dem EuroSpeedway Lausitz und ein heftiger Einschlag in die Streckenbegrenzung. Auch bei den folgenden Rennen in Nürnberg und Zandvoort war der bisher jüngste DTM-Teilnehmer nicht mit von der Partie. Es bleibt abzuwarten, wie sich Seidlitz in Oschersleben schlägt - Kostka, ebenfalls Neuling, konnte an den letzten drei Rennwochenenden jede Menge Erfahrung sammeln.

Nicht in Oschersleben ist Christian Bakkerud, der an diesem Wochenende für Kolles in der Le Mans Serie startet. Dort steht ein Meisterschaftlauf in Portimao an.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH