Am Mittwoch hat Mercedes bestätigt, dass Ralf Schumcher 2009 in der aktuellen C-Klasse Platz nehmen wird.

Ralf Schumacher (33) hat seinen Vertrag verlängert und startet auch 2009 in der DTM. Nach seinem Lehrjahr im Vorjahreswagen fährt er 2009 die aktuelle Trilux AMG Mercedes C-Klasse. Das gab Mercedes-Benz Motorsport heute bekannt. Die Saison beginnt in 95 Tagen am 17. Mai 2009 in Hockenheim.

Ralf Schumacher begann seine DTM-Karriere nach elf Jahren in der Formel 1 am 13. April 2008 in Hockenheim. Wie zuvor Jean Alesi und Mika Häkkinen, die 2002 und 2005 nach der Beendigung ihrer Formel-1-Karrieren von der Formel 1 in die DTM wechselten, war Ralf Schumacher mit Abstand der am meisten gefragte Interviewpartner für die Medien und ein Liebling der Zuschauer.

Seinen ersten DTM-Punkt holte Ralf Schumacher mit dem achten Platz bei extremen Witterungsbedingungen auf dem Nürburgring. Dort ging er als Siebter ins Rennen, sein bestes Qualifyingresultat. In Barcelona wurde er Siebter, sein bestes Rennergebnis der Saison.

Ralf Schumacher hatte seine elfjährige Formel-1-Karriere am Ende der Saison 2007 nach 180 Grand-Prix-Rennen beendet. Er gewann davon sechs und wurde 2001 und 2002 mit BMW-Williams jeweils Vierter der Fahrer-WM. Ralf Schumacher ist der zweiterfolgreichste deutsche Grand-Prix-Pilot nach seinem Bruder Michael. Nach seinem Wechsel in die DTM Anfang letzter Saison wurde er mit seiner freundlichen, offenen Art bei Fans und Medien rasch zu einem der beliebtesten Fahrer in der DTM 2008.

Ralf Schumacher:
"Nach nur einem Jahr mit dem Vorjahresmodell steige ich jetzt in die aktuelle Mercedes-Benz C-Klasse um. Eine große Chance für mich."

"Uns allen war klar, dass 2008 für mich ein Lernjahr werden würde, deshalb bin ich mit dem Erreichten zufrieden. Die 2009er C-Klasse ist für mich eine große Chance und ich will das von Mercedes-Benz in mich gesetzte Vertrauen mit guten Ergebnissen rechtfertigen."

"Die DTM ist in meinen Augen die beste Tourenwagenserie der Welt. Hier wird um jeden Meter und jede Zehntelsekunde hart gekämpft. Das gefällt nicht nur mir, sondern auch den Fans, wie ich aus vielen Begegnungen im Fahrerlager weiß. In keiner anderen Top-Rennserie wird den Zuschauern aus meiner Sicht mehr fürs Geld geboten."

Mercedes-Benz Motorsportchef Norbert Haug:
"Ralf Schumacher hat in der letzten Saison gezeigt, dass er mit ganzem Herzen in der DTM fährt und er im Tourenwagen nach seiner Formel-1-Karriere nicht etwa sein persönliches Auslaufmodell sieht."

"Sein Lehrjahr hat ihm und der DTM gut getan. Die Rennserie hat dabei erneut bewiesen, dass auch ein Weltklassefahrer mit Formel-1-Siegen auf dem Konto nicht kommen und gleich im Vorderfeld fahren kann - aber trotzdem wurde Ralf schon in seinem Premierenjahr einer der Publikumslieblinge und stand von Anfang bis Ende im Mittelpunkt des Interesses."

"Unsere letzten Tests in Mugello haben gezeigt, dass Ralf einen DTM-Tourenwagen auf Top-Niveau bewegen kann. Er soll jetzt nach seinem "Lehrjahr" die Chance in unserer aktuellen C-Klasse von 2009 erhalten: Jetzt gilt\'s für ihn und für uns und ich bin sicher, Ralf wird zeigen, was er kann."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH