Anfang 2006 war bereits über seinen DTM-Einstieg als Stammpilot spekuliert worden - nun kommt Motorradpilot Max Biaggi zumindest zu einigen DTM-Kilometern. Im Rahmen des sechsten Saisonlaufs im italienischen Mugello wird der frühere MotoGP-Pilot und vierfache Weltmeister der 250ccm-Klasse ein Audi-A4-Renntaxi pilotieren. Neben zwei Formel-1-Ferrari sowie der Ferrari Challenge soll der Italiener seine traditionell wenig tourenwagenbegeisterten Landsmänner und -frauen an die Strecke locken.

Gegenüber der offiziellen DTM-Webseite sieht Biaggi den Kurs als Bereicherung für die DTM, die in Adria 2003 und 2004 nicht nur positive Erfahrungen mit italienischen Strecken machte: "Es gibt eine Reihe an schönen Passagen - schnelle und langsame Kurven, bergauf und bergab. Die letzte Kurve kann eine entscheidende Rolle spielen, denn hier muss man versuchen möglichst viel Speed auf die Start-Ziel-Gerade mitzunehmen."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH