Punkte pflegt Susie Stoddart als Ziel eines jeden Rennens auszugeben - doch nach der Hitzeschlacht von Mugello zeigt sie sich bescheidener. Auch Platz zehn sorgte für ein Lächeln auf dem Gesicht der Schottin: "Ich war froh, dass ich mich weit gehend aus dem Trubel heraushalten konnte. Die Pace war in Ordnung - ich bin glücklich mit dem Rennen." Dass sie dabei durchaus von den zahlreichen Ausfällen profitierte, sieht sie dabei nach den bisherigen Saisonrennen als ausgleichende Gerechtigkeit: "Natürlich war es für mich Glück, dass viele Konkurrenten ausgefallen sind, aber in den Rennen zuvor hatte ich viel Pech."

Doch so unauffällig Stoddarts Fahrt auf Rang zehn auch war - auch sie erlebte in ihrem 2005er-Mercedes brenzlige Momente. "Ich hatte Glück, dass ich heil an Martin Tomczyk vorbeigekommen bin", berichtet Stoddart im Gespräch mit uns, die ihr Rennen strategisch geschickt anging: "Ich habe meine Reifen geschont und konnte daher auch am Ende noch die Pace mitgehen."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH