Nach seinen Aussagen beim GP2-Rennen in Silverstone war es abzusehen: Adam Carroll sitzt ab sofort nicht mehr in einem DTM-Auto des Futurecom TME Teams. An seiner Stelle fährt Markus Winkelhock im 2005er Audi. Laut einem Press Release des Briten sind Sponsorenangelegenheiten der Grund für seinen Abschied. "Es ist enttäuschend, die Serie so zu verlassen", wird Carroll zitiert. Ein Teamsprecher soll gesagt haben: "Wir bedauern das Ende unserer Arbeitsbeziehung und wünschen Adam für seine Zukunft alles Gute."

Diese Zukunft sieht Carroll in der GP2, wo er am Sonntag in Silverstone das zweite Rennen gewann. Schon damals sagte er uns: "Ich hatte die Chance, in die GP2 zurückzukehren, und ich habe sie ergriffen. Ich habe keinerlei Streitigkeiten mitbekommen." Allerdings nickt er nach seinem GP2-Sieg nur auf die Frage: Ist es das, wo Du Dich am wohlsten fühlst?

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH