Magdeburg l Sport 1, Fifa und 11 Freunde - so heißen die drei Apps, die auf einem Smartphone mit dem Betriebssystem Android installiert und überprüft werden. Alle Apps im Test sind auch für das IPhone erhältlich und auf beiden Online-Plattformen kostenlos erhältlich. Bewertet werden die Apps auf einer Skala von einem Ball (sehr schlecht) bis fünf Bälle (sehr gut) in den Kategorien: Funktionalität, Bedienung, Informationswert, Design, Dateigröße und Extras. An oberster Stelle stehen Funktionalität und der Informationswert. Bei der Fülle an angebotenen Apps steigen jedoch auch die Ansprüche an das Design und eventuelle Extra-Funktionen.

Sport 1


Die App des Sportfernsehsenders Sport 1 kommt 2014 mit überarbeitetem, aber dennoch recht klassischem Design als Universal-App für diverse Sportarten daher. Wer sich auf den Fußball konzentriert, kann sich im Liveticker-Modus entweder für die Konferenz oder ein spezielles Spiel entscheiden.

Dank des übersichtlichen Designs mit großen, auffälligen Kacheln und nachvollziebaren Rubriken, tippt sich der Nutzer schnell bis zu den von ihm gewünschten Informationen durch. Neben den aktuellen Spielereignissen hat der Nutzer Zugriff auf eine Blitztabelle, die anzeigt, wie die Tabelle beim momentanen Ergebnis aussieht, die Aufstellung und zahlreiche Statistiken, wie Ballbesitz oder die Anzahl der Torschüsse.

Besonders praktisch ist der Toralarm, der den Smartphonebesitzer je nach Filtereinstellung über Tore, Strafen und Auswechslungen per Push-Nachricht, die durch Antippen direkt mit der App verbindet, informiert.

Fazit: Wer Statistiken liebt und am liebsten über alle WM-Spiele gleichzeitig informiert sein will, der ist mit der Sport-1-App gut beraten. Einfaches Design, viele Informationen.

Fifa


Die Entwickler der App haben sich sichtbar Mühe gegeben, die App sowohl übersichtlich, als auch schön zu gestalten. Das beeindruckt zwar bei der ersten Nutzung, jedoch macht sich dieser Aufwand auch negativ bei der Größe der Datei (30 Megabyte) und den langen Ladezeiten bemerkbar. Zum Vergleich: die beiden Konkurrenten im Test verbrauchen lediglich 4 Megabyte. Wenn statt des W-Lan das mobile Netz vom Smartphone genutzt wird, kann es schon einige Minuten dauern, bis sich die Seite aufbaut. Auch mit Ruckeln und Abstürzen muss der Nutzer leben. Dafür glänzt die App mit einer großen Informationsvielfalt. Spielanalysen, Hintergrundberichte zu Spielern, Teams und Beteiligten und Liveticker verführen zum Lesen. Als besonderes Highlight besitzt die App eine Livestream-Funktion, mit der schon die Auslosung für die Endrunde in bewegten Bildern verfolgt werden konnte.

Fazit: Die Fifa-App ist die richtige App für Nutzer, denen neben umfangreichen Informationen auch die optische Aufbereitung wichtig ist. Leider nimmt die App mit ihren knapp 30 MB recht viel Speicherplatz ein.

Elf Freunde


Wer die 11 Freunde aus Internet und Magazin kennt, weiß, dass das Herz der Redakteure ausschließlich für den Fußball schlägt. Diese App ist der Exot im Test, weil die Funktionen zwar in etwa dieselben sind wie bei den anderen Testteilnehmern, die Art und Weise jedoch sehr alternativ ist.

Geschichten vom und neben dem Spielfeld sind oft witzig, ironisch und nicht ganz ernst gemeint geschrieben. Diese Schreibe ist auch im Liveticker, der bei vielen Fußballfans schon Kultstatus besitzt, zu finden. Der Liveticker läuft parallel auf der Internetseite und der App und gibt im wahrsten Sinne des Wortes bildhaft wieder, was auf dem Platz passiert.

Im Liveticker stößt der Nutzer auf viele Bilder und Videos, die in der App jedoch leider nur als Link angegeben werden und auf die Internetseite verweisen. Das lässt den Liveticker und auch manche Artikel recht lang wirken. Hinzu kommt, dass der Liveticker anscheinend schon so beliebt ist, dass er bei Spielen, die hohe Einschaltquoten haben, an manchen Stellen hakt oder sich nicht mehr aktualisiert.

Beim Design halten sich die 11 Freunde an klassische, große Kacheln und wenig Farbe. Das schafft Übersichtlichkeit, wirkt jedoch für den einen oder anderen vielleicht langweilig. Dafür glänzen die 11 Freunde mit einer extra angefertigten Rubrik für die Fußball-Weltmeisterschaft. So weiß der Nutzer schnell, wo er hin will.

Fazit: Wer witzige Kommentare kombiniert mit teilweise ausschweifenden Spielanalysen mag, zieht die 11 Freunde-App den eher sachlichen Konkurrenten vor. Eine informativere App als Ergänzung ist jedoch ratsam.
<6>

   

Bilder