Die Arena da Amazônia in der Amazonasstadt Manaus ist keine der traditionellen brasilianischen Fußballbühnen. Der Neubau wurde am Standort des ehemaligen Estádio Vivaldão hochgezogen.

Die FIFA lobte bereits den Fortschritt in der Amazonas-Stadt und dem Stadion, obwohl auch Manaus der ursprünglichen Abgabefrist Ende Dezember 2013 deutlich hinterher hinkte. Zu 97 Prozent ist das Stadion fertig. Im April wurde es eröffnet.

Name: "Arena da Amazônia"

Erbaut: 2014

Plätze: 42374

WM-Spiele: vier Gruppenspiele

Der Sp
ielort:


Manaus liegt im Amazonas und ist durch den Film "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski auch auf der Leinwand legendär geworden. Die Dschungel-Stadt am Rio Negro ist mit über 1,8 Millionen Einwohnern eine riesige Metropole. Reich wurde die Stadt Ende des 19. Jahrhunderts durch den Kautschukboom, der auch den Bau des Teatro Amazonas ermöglichte, das durch sein jährliches Opernfestival bekannt ist. Manaus ist eine Freihandelszone. BMW baut dort seit 2010 Motorräder. Das Klima ist ganzjährig heiß. Hinzu kommt eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit.