Magdeburg. Was lange währt, wird gut. Die Suche von Dario Quenstedt nach einem neuen Verein scheint ein glückliches Ende gefunden zu haben. Nach Volksstimme-Informationen steht der SCM-Keeper, der zum Saisonende für Neuzugang Björgvin Pall Gustavsson Platz machen muss, kurz vor der Vertragsunterschrift bei einem Erstligisten. Ursprünglich sollte der formelle Akt bereits heute erfolgen, "doch weil ich bei den Youngsters gegen Altenholz im Einsatz bin, wird es doch wohl erst kommende Woche soweit sein, dass ich den Zweijahresvertrag unterschreibe", erklärte der Junioren-Weltmeister gestern.

Allerdings wollte das "ausgemusterte" Magdeburger Eigengewächs, dem zwei Angebote aus der ersten und vier aus der zweiten Liga vorgelegen haben, noch nicht die Katze aus dem Sack lassen, um welchen Verein es sich konkret handelt. "Meine Prämissen waren, dass ich mehr Einsatzzeiten bekomme, mich gegebenenfalls mit der Nummer eins ungefähr auf Augenhöhe bewege, und vor allem eine echte Chance bekomme, mich zu beweisen", so Quenstedt, der zuletzt beim SCM mehr als nur "Ausputzer" war und mit guten Leistungen beste Eigenwerbung betreiben konnte.

Vieles deutet darauf hin, dass es sich beim neuen Verein um den TuS N-Lübbecke handeln könnte. Die ambitionierten Ostwestfalen, in der aktuellen Tabelle auf Platz 13 notiert, hatten jüngst verkündet, dass der im Sommer auslaufende Vertrag mit Keeper Milos Putera nicht verlängert wird. Angestammte Nummer eins im TuS-Tor ist Nikola Blazicko. Der Kroate hat seinen Kontrakt vergangene Woche vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert.