Von Janette Beck

Magdeburg. Seit gestern hat SCM-Coach Frank Carstens alle seine "Schäfchen" wieder zusammen, die unmittelbare Vorbereitung auf das nächste Punktspiel am Samstag in der Bördelandhalle gegen den TBV Lemgo (19 Uhr) konnte demnach beginnen.

"Mit Volldampf gemeinsam Richtung Lemgo" – so sah es Carstens Plan vor. Allerdings waren nicht alle Nationalspieler, die in der vergangenen Woche zu den EM-Qualifikationsspielen ausgeflogen waren, ungeschoren davongekommen. Zudem war unter der Woche auch noch Kjell Landsberg verletzt ausgefallen, sodass zuallererst der Chefcoach gefordert war umzudenken und die Trainingspläne den neuen Umständen anzupassen. "Aber das ist Trainerhandwerk, und ich könnte wetten, wenn man in Lemgo nachfragen würde, bekäme man sicher die gleiche Antwort. Die Saison ist nun mal weit fortgeschritten, wir haben März, und wenn es da einen geben sollte, der keine Schmerzen hat, dann hat er sich nicht ordentlich reingekniet", beurteilt Carstens die personell angespannte Situation und das Klagen über Wehwehchen als "normal".

Hart im Nehmen ist vor allem Bartosz Jurecki. Der Kreisläufer des SCM, der mit den arg unter Druck stehenden Polen durch das 32:27 (15:14) gegen den Gruppenersten Slowenien alle Chancen auf ein EM-Ticket gewahrt hat, kehrte mit einem rechten geschwollenen Knie heim. "Da müssen wir erst noch die genaue Diagnose abwarten, aber ich hoffe, wir können am Wochenende auf ihn zählen", so Carstens.

Ein ebenso großes Fragezeichen steht noch hinter dem zweiten Kreisläufer des Clubs. Seit Wochen klagte Kjell Landsberg über Schmerzen im Rücken- bzw. Hüftbereich. Nun konnte nach Informationen des Trainers die Wurzel des Übels ausgemacht werden: Ein Muskelfasserriss im Hüftmuskel. Da sei ebenso wie bei Jurecki Vorsicht geboten.

"Positiver" sieht dagegen die Prognose für Robert Weber aus. Der Rechtsaußen, in der EM-Quali mit dem Gruppenersten Österreich nach dem 34:24 (18:10) gegen Lettland weiter auf dem Erfolgspfad, schlägt sich seit längerer Zeit mit einem grippalen Infekt herum. Carstens: "Aber ich bin zuversichtlich, dass Robert das auf die Reihe kriegt. Er wird, wie die anderen auch, auf die Zähne beißen."