Handball l Biederitz (ihe/ahf) Mit einem 19:17 (9:8)-Auswärts-erfolg hat Handball-Verbandsligist SV Eiche 05 Biederitz seine Chancen auf Rang drei gewahrt. In einer wenig mitreißenden Begegnung traf Rückraumspieler Robert Gottschalk fünfmal.

Regelrecht Panik bricht bei einigen Handballern dann aus, wenn sie ohne ihr geliebtes Harz das Spielfeld beackern müssen. So erging es am Sonntagnachmittag den Biederitzern, die in der Oschersleber Sporthalle ohne das "Handballgold" auskommen mussten.

Bis zum 7:7 nach 23 Minuten wechselte die Führung ständig, wobei kein Team auch nur einmal mit zwei Toren enteilen konnte. Die Biederitzer stellten während der gesamten Spielzeit eine sattelfeste Deckung mit einem erneut stark agierenden Schlussmann Andreas Wichmann auf das Feld, hatten aber in der Vorwärtsbewegung sowie im Abschluss große Schwierigkeiten. "Wir hatten dennoch viele gute Aktionen, die leider nicht ihr Ziel fanden", meinte Eiche-Coach Uwe Werkmeister. Vor allem Linksaußen Rene Schnetter war vom Wurfpech verfolgt, schaffte es aber dennoch, seinen 100. Saisontreffer zu erzielen. Mit einer knappen, aber verdienten 9:8-Führung ging es für die Gäste in die Kabinen.

Auch in Durchgang zwei änderte sich am Spielverlauf nichts Wesentliches. In der 55. Minute konnte der Gastgeber zum 16:17 aufschließen und ließ den Puls bei allen Beteiligten noch einmal höher schlagen. Das 18:16 durch Alexander Enke eine Minute vor Ultimo brachte nur kurz Entspannung, da der LSV 90 erneut aufschloss. Doch in den verbliebenen Sekunden behielt der SVE die Übersicht und so verwandelte Sven Hebestreit einen herausgeholten Strafwurf sicher zum 19:17-Endstand.

"So können Spiele an einem Sonntagnachmittag aussehen. Blickt man auf die anderen Resultate, dann war unser Erfolg schon eminent wichtig", meinte der Biederitzer Trainer Uwe Werkmeister, der die gute Stimmung in der inzwischen recht übersichtlichen Mannschaft ausdrücklich lobte.

Eiche Biederitz: Wichmann - Sonntag, Hebestreit (2/2), Enke (1), Wolff, Peters (3), Steinweg, Freistedt (4), Gottschalk (5), Schnetter (4/3)