Classic-Kegeln l Gommern (tza) Das zweite Unentschieden der aktuellen Saison gegen Einheit Halberstadt hilft den Landesklasse-Keglern vom SV Eintracht Gommern II nicht wirklich weiter. Nach dem 4:4 (2962:2989)-Remis verbleibt die Mannschafte um Ronald Richert weiter auf dem letzten Tabellenplatz der Staffel Nord.

"Eine Umstellung der Mannschaft brachte zumindest im ersten Block Erfolg", meinte Teamchef Richert. Denn sowohl Ralf Wöltje (3:1, 498) als auch Thomas Arndt (2:2, 509) holten ihre Punkte. Doch beide ließen durch eine schwächere Abschlussbahn viele Kegel liegen. Im Mittelpaar hatte Kay Maß (2:2, 510) Pech und verlor gegen den besten Gästespieler knapp. Olaf Ziegler (3:1, 537) lief zu großer Form auf.

Mit etwas Glück konnte Richert (2,5:1,5, 475) im Schlusspaar zumindest das Unentschieden sichern. Zum Sieg reichte es nicht mehr, da Henry Bay (0:4, 433) keine Bindung zum Spiel fand und die Gäste so 27 Kegel mehr erspielten als die Gommeraner.

"Am Ende war es eine verdiente Punkteteilung. Wir konnten zwar erstmals vier direkte Duelle gewinnen, aber der Gegner hatte eben mehr Gesamtkegel", resümierte Richert, um gleich wieder nach vorn zu blicken: "Das nächste Spiel am kommenden Wochenende in Leitzkau beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer wird auch nicht leichter."