Heyrothsberge (ahf) l Der Heimnimbus des SV Union Heyrothsberge ist nach dem 1:3 (1:1)-Debakel gegen den Kreveser SV endültig Vergangenheit. Die Elf von Trainer Torsten Völckel rutschte mit dieser Niederlage in der Fußball-Landesliga auf Rang 13 in der Tabelle ab. Nur ein Punkt trennt den SVU noch von einem Abstiegsplatz.

Jeglicher guter Vorsatz war bereits nach fünf Minuten verflogen. Nach einem Rückpass auf Union-Keeper Behrenwald schoss der Schlussmann den nachgesetzten Manuel Neumann an. Der Abpraller landete im Tor und die Hausherren lagen mit 0:1 zurück. "Ich weiß wirklich nicht, was da im Kopf von Clemens vor sich ging", war der Heyrothsberger Coach ratlos. Zumindest glich Union in Person von Tobias Thormeier noch vor der Halbzeit aus. Vom Elfmeterpunkt ließ der umfunktionierte Abwehrspieler dem KSV-Torhüter keine Chance (25.). Ohnehin ersatzgeschwächt und ohne etatmäßige Verteidiger, nachdem in der Pause auch Nico Nazare Vaz verletzt vom Feld musste, schlug sich der Gastgeber mehr schlecht als recht in der Verteidigung.

Dennoch bestimmte der SVU die Partie nach der Pause. Zwar setzten sich die Flügelspieler Philipp Spengler und Martin Peukert auf den Außenbahnen immer wieder durch, doch einen nennenswerten Abschluss gab es selten. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld war es Sven Hintze, der unbedrängt zum 2:1 für Krevese vollendete. "Wenn alle in den vergangenen Wochen richtig zugehört hätten, wäre dieses Tor so nie gefallen", gab der Union-Trainer zu Protokoll. Auch das dritte Tor fiel eher unglücklich. Ein Sonntagsschuss von Marius Weihrauch besiegelte die Heimniederlage. "Wir haben die Fehler gemacht, Krevese die Tore", so Völckel.

SV Union Heyrothsberge: Behrenwald - Vaz (46. Tennstädt), Raugust, Groth, Peukert, Völckel, Arndt, Zimmermann, Spengler, Thormeier, Pinno (79. Bach)

Kreveser SV: Diezel - Tingler, Weihrauch, Johannes (41. Oehme), Bissinger (70. Peller), Ernst, Hohmeier, Neumann, Hintze, Schulz, Krüger

Tore: 0:1 Manuel Neumann (5.), 1:1 Tobias Thormeier (FE 25.), 1:2 Sven Hintze (63.), 1:3 Marius Weihrauch (70.); SR: Stefan Nowak (Oscherlseben), Steffen Wozny, Julius Karlapp; ZS: 54