Gommern/Chemnitz (okr). Tischtennis-Spieler Dieter Mestchen vom SV Eintracht Gommern hat bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Senioren die Silbermedaille errungen. Der 70-Jährige erreichte mit Spielpartnerin Roswitha Blank (Colbitz) im gemischten Doppel der AK 70-75 das Finale, musste sich dabei nur der Paarung Margarete Gertz/Hans-Ludwig Glade (ebenfalls Sachsen-Anhalt) in 0:3-Sätzen geschlagen geben.

"Allein die Teilnahme war schon ein großer Erfolg. Dass es nun sogar zu einer Medaille gereicht hat, ist noch schöner", sagte Mestchen, der sich mit einem dritten Platz bei der Landeseinzelmeisterschaft für das Dreiländerturnier in Chemnitz qualifiziert hatte.

Bis zum Endspiel mussten Bank/Mestchen starke Gegnerschaft ausschalten. Im Halbfinale konnten sie das an Nummer 1 gesetzte Doppel Ingrid Kühn (Mitteldeutsche Meisterin)/Gerhard Lenzer (ehemaliger Deutscher Einzelmeister) in einem hochklassigen Spiel mit 3:1 besiegen.

Im Einzel blieb der Spieler der ersten Mannschaft allerdings chancenlos. Er errang in seiner Vorrundengruppe den dritten Platz, verpasste den Sprung ins Viertelfinale und damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Im Doppelwettbewerb lief es für Mestchen mit seinem Doppelpartner Manfred Kropf aus Bernburg auch nicht so gut, sie kamen über den sechsten Platz nicht hinaus.