Die Sportlerwahl 2010 geht in die nächste Runde: Heute wird die Kategorie "Beste Sportlerinnen" vorgestellt. Nominiert wurden sechs erfolgreiche Damen aus fünf Sportarten. Die Leser haben also wieder die Qual der Wahl.

Burg. Sie haben im Jahr 2010 ihren Verein und das Jerichower Land über Kreis- und Landesgrenzen hinaus würdig vertreten – die Sportlerinnen zeigten bei Meisterschaften teils überdurchschnittliche Leistungen.

Mit der Burger Badminton-Spielerin Katrin Schuhmann ist die Vorjahreszweite dieser Kategorie erneut im Rennen. Erstmals nominiert ist Reitsportlerin Kristin Windisch vom RV Königsborn, die auf Kreis- und Landesebene vorne weg sprang. Einen großen Leistungssprung hat auch Sophie Nedwidek aus der erfolgreichen Riege der Genthiner Judoka gemacht, die es bis zu den Deutschen Meisterschaften schaffte. Dieses Kunststück gelang auch Behinderten-Sportlerin Sabrina Pukall, die sogar zum fünften Mal den Titel bei den deutschen Titelkämpfen im G-Judo gewann. Eine besondere Ehre wird Fußballerin Kathleen Stier (SpG Gerwisch/Lindenweiler) zuteil, die erstmals als Mannschaftssportlerin für die Einzel-Kategorie nominiert wurde. Komplettiert wird das Teilnehmer- feld von Tischtennis-Spielerin Jessica Pinno vom SV Eintracht Gommern.

Jetzt sind die Leser an der Reihe, ihre persönlichen Favoriten zu wählen. Die Wahl dauert insgesamt drei Wochen, Einsendeschluss für die Stimmzettel ist der 5. März. Es dürfen nur Original-Coupons aus der Volksstimme verwendet werden. Diese können auf postalischem Weg direkt an die Sportredaktion der Volksstimme in Burg, Zerbster Straße 39, 39288 Burg, oder an den Kreissportbund Jerichower Land, Kesselstraße 3, 39288 Burg, gesandt oder persönlich abgegeben werden.

Wie immer nehmen alle Einsendungen an einer großen Tombola teil, bei der tolle Preise zu gewinnen sind. Mitmachen lohnt sich also doppelt.