Erneuter Rückschlag für den Möckeraner TV im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga: Nach der am Ende deutlichen 25:34 (13:16)-Niederlage gegen den Tabellenführer Post SV Magdeburg am Sonntag rutschte der MTV auf einen Abstiegsplatz.

Möckern (hlo/bjr). Zwischenzeitlich sah es gar so aus, dass der MTV dem Favoriten vielleicht einen Teilerfolg abringen könnte, aber der Optimismus wich bald einer ernüchternden Erkenntnis: Der Einbruch jeweils zum Ende der beiden Halbzeiten ist nicht nur auf ein konditionelles Defizit zurückzuführen, sondern auch auf ein spielerisches.

So waren die Gastgeber nicht in der Lage, eine 12:9-Führung (21.) trotz doppelter Überzahl auszubauen. Unmotivierte Würfe wurden genommen und zu allem Überfluss gesellten sich etliche technische Fehler hinzu. In der Folge verlor Möckern den Faden und musste zum Pausenpfiff einen 13:16-Rückstand hinnehmen.

Die zweite Spielhälfte sollte ein Spiegelbild der ersten sein. Die Hausherren liefen zwar zunächst einem 14:18 hinterher (35.), doch dann wurde zur großen Aufholjagd geblasen. Thomas Fechner eröffnete mit seinem Treffer zum 15:18 den Torreigen. Dem folgten fünf Treffer von Nico Hennig und je einer von Benny Weigel und Matthias Walter. Urplötzlich lag der MTV mit 22:20 vorn.

Doch die Gäste nutzten die nun auftretende Schwächephase des MTV gnadenlos aus und drehten die Begegnung innerhalb von fünf Minuten zu ihren Gunsten (27:22). Der MTV hatte nun kaum noch etwas entgegenzusetzen und musste trotz teilweise aufopferungsvollem Kampf eine sicher zu hoch ausgefallene 25:34-Niederlage hinnehmen.

Möckeraner TV: Schäfer, Bürger - Rößler, Walter (5), Hennig (5), M. Holm (1), Fechner (3), Steffen, Weigel (6), Ehret (4), T. Simon (1)