Nedlitz (hha). Am Sonn- abend trennten sich in der Fußball-Kreisoberliga der Nedlitzer SV von der SG Gerwisch II in einem sehr ausgeglichenen Spiel mit 2:2 (1:1).

In der ersten Viertelstunde warteten beide Teams ab, wobei Gerwisch mehr Drang zum Tor entwickelte. In der 18. Minute konnte Kühne das 1:0 für die Gäste markieren. Die Heimmannschaft besaß die erste große Ausgleichschance in der 25. Minute, doch Hanke konnte den Foulelfmeter nicht verwerten, traf nur die Latte. Nedlitz drängte jetzt auf den Ausgleich. Erst war es Sternsdorf, der den Ball nur knapp über das Tor schoss, dann erzielte Stridde per Kopf das 1:1 (38.). In diesem Spielzug prallte der Torschütze mit dem Torwart der Gerwischer, der verletzt ausschied, zusammen. Stridde konnte nach kurzer Behandlung weiter machen.

Nach Wiederanpfiff traf ein Gerwischer den Pfosten. In der 53. Minute führte ein Spielzug der Nedlitzer über Stridde, Hartmann und Richter zum 2:1. Kurz danach hatte die Heimmanschaft aus Nedlitz die Chance auf das 3:1, doch der neue Torwart der Gäste konnte den Freistoß von Kloska parieren. Dennoch gelang Gerwisch durch Rogge kurz vor Ende das 2:2, das gerecht war.

Nedlitzer SV: Raabe – Kays, Reinhardt, Richter, Duckstein, Hartmann, Becker, Hanke, Sternsdorf, Stridde, Kloska

SG Gerwisch II: Pranke (Anacker) – Bodenstein, Liska, Schröder, Pinske, Fischer, Kirschberg, Kühne (Hermann), Tangermann (Köthnig), Schmuck, Rogge