Brettin ( klö ). Nach dem Sieg gegen die Borussen aus Genthin entschied der TSV Brettin / Roßdorf am Sonnabend auch das zweite Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga für sich, er bezwang den SV 90 Parey mit 3 : 2 ( 2 : 1 ).

Schon nach drei Minuten hätte der TSV in Führung gehen können, konnte aber die Unsicherheit in der Pareyer Hintermannschaft nicht nutzen. Auch die Gäste besaßen ihre Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am Brettiner Torwart Grützmacher. In der 33. Minute fiel dann doch der erste Treffer im Spiel. Der Pareyer Mathias Dernedde traf per Foulelfmeter zum 1 : 0. Aber Brettin antwortete sofort und erzielte im Gegenzug den 1 : 1- Ausgleich durch Christian Sammel. Die Gastgeber wurden nun stärker und in der 38. Minute erzielte Christian Sammel mit seinem zweiten Treffer das 2 : 1.

Im zweiten Spielabschnitt war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen, Brettin erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen, die noch ungenutzt blieben. In der 75. Minute fiel die Entscheidung, als Thomas Schmahl nach einer guten Vorlage von Chris Wittig das 3 : 1 erzielte. Den Gästen gelang in der 90. Minute nur noch das Anschlusstor durch Christopher Hainsch.

Am Ende war es ein verdienter Sieg der Brettiner Mannschaft, auch weil Parey im zweiten Spielabschnitt zu wenig für die Offensive getan hatte.

TSV Brettin / Roßdorf : Grützmacher – Tiefert, Schäfer, Neumann, Heine, Rennwald ( T. Schmahl ), Th. Schmahl, Sammel ( Schomann ), Peters, Krause, Ehrenbrecht

SV 90 Parey : Bonitz – Gellert, Müller ( Wedau ), Einecke, Schmidt, Dernedde, Pecher ( Schwab ), Arndt, Vogel ( Fiethner ), Gorges, Hainsch