Genthin ( kga ). Nach den beiden letzten weniger erfolgreichen Punktspielen wollten die Genthiner Kreisoberliga-Fußballer am Sonnabend endlich wieder zu einem Sieg kommen. Dieses Vorhaben gelang ihnen vor 120 Zuschauern mit einem 4 : 0 ( 2 : 0 ) -Heimerfolg gegen den SV Wahlitz. Damit eroberten die Borussen die Tabellenführung zurück.

Zunächst taten sich die Platzherren sehr schwer. Von Beginn an übernahmen sie das Zepter und drängten die Gäste in ihre Hälfte zurück. Wahlitz versuchte, aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus mit einigen Entlastungsangriffen zum Erfolg zu kommen. Die von Maximlian Reinshagen gut organisierte Abwehr ließ aber nichts anbrennen.

So dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Thomas Gronwald den ansonsten gut haltenden Tino Behrend im Gästetor mit einem Schuss ins obere Toreck zur 1 : 0-Führung überwinden konnte. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich einige Einschussmöglichkeiten, die nicht von Erfolg gekrönt waren. Schließlich belohnte Thomas Gronwald seine Mannschaft für ihre ständigen Offensivbemühungen mit dem Treffer zum 2 : 0 ( 26. ).

Obwohl die Genthiner auch in der zweiten Halbzeit die Begegnung dominierten, hielt die Gästeabwehr den Angriffen, die meist durch die Mitte vorgetragen wurden, stand. Pech hatte Mario Titze bei einem Distanzschuss, der nur wenige Zentimeter über die Torlatte strich ( 65. ). Nachdem Julien Zander eine weitere Chance nicht nutzte ( 77. ), war es Mario Titze, der einen Foulstrafstoß zum längst überfälligen 3 : 0 einschoss. Nur Sekunden später erhöhte Julian Zander mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumgrenze zum 4 : 0-Endstand.

Damit haben die Borussen die Tabellenspitze der Kreis- oberliga zurückerobert. Punktgleich dahinter lauert Germania Güsen, das Lok Jerichow mit 2 : 0 bezwang. Und auch der SV Parey ( 2 : 1 gegen Bergzow ), VfL Gehrden ( 2 : 2 gegen Ihleburg / Parchau ) und die SG Gerwisch II ( 6 : 0 gegen SG Parchen / Hohenseeden ) können in den Titelkampf noch eingreifen.

FSV Borussia Genthin : Karbe – Templin, Prause ( 85. Müller ), Harendt, K. Wolf ( 80. Kemper ), Latussek ( 75. T. Wolf ), Titze, Grabowski, Reinshagen, Zander, Gronwald

SV Wahlitz : Behrend – D. Schwede, Streeck, Willberg, Eschholz ( 80. Fehlhauer ), Kasper ( 88. Köch ), Bauer, Ohle, Golibersuch ( 30. F. Schwede ), Brathje, Lüders