Biederitz ( ihe ). Der SV Eiche Biederitz II hat sein letztes Heimspiel gegen den MSV Börde Magdeburg unnötig mit 25 : 27 ( 12 : 11 ) verloren. Am Ende fehlte den Gastgebern die Ruhe, aber auch die Disziplin, um beide Zähler einzufahren.

Die Hausherren legten durch Stephan Holzgräbe, Matthias Krüger und Ingo Heitmann auf 4 : 1 vor. Nach dem 4 : 3 der Magdeburger wehrte der starke Biederitzer Schlussmann Aaron Swoboda den dritten Strafwurf ab. Dennoch gelang dem MSV das 5 : 5. Auch nach dem Doppelschlag von Ingo Heitmann zum 7 : 5 war der Gast bemüht und egalisierte die Führung der Hausherren zum 8 : 8 ( 21. ). Während die Biederitzer Deckung einen guten Tag erwischte, wirkte der Angriff zu statisch. Auch wurden schnelle Konter nicht angesetzt und Möglichkeiten zu leichten Toren vergeben. Nach dem 8 : 9-Rückstand rappelten sich die SVE-Mannen auf und kamen durch Holger Klingebeil ( 2 ) und Florian Krüger zum 11 : 9 ( 27. ). Bis zur Pause verkürzte der Gast auf 11 : 12.

Auch nach dem Wechsel behaupteten die Biederitzer den Vorsprung ( 14 : 12, 16 : 14 ). Doch nach dem 16 : 16-Ausgleich ( 38. ) sah sich der Gastgeber in der Folge stets im Rückstand. Die 20 : 18-Gästeführung konnten zwar Daniel Bahr und Matthias Krüger noch einmal egalisieren, dann zog der abgebrühtere Gast die Partie an sich. Ein Grund dafür war, dass sich die Hausherren mehr um die Entscheidungen eines Unparteiischen sorgten, als um das eigene ( nachlassende ) Spiel. So wurden Daniel Bahr und Ingo Heitmann vorzeitig mit Rot bedacht.

In der dennoch fairen Partie traf Marvin Philippzyk zum 24 : 21. Nach dem 24 : 22 durch Mario Genth erhöhten die Gäste vorentscheidend auf 26 : 22. Nachdem Florian Krüger zum 24 : 26 traf, ließen die Hausherren eine weitere Chance ungenutzt und Paul Schrader machte mit dem 27 : 24 alles klar. Holger Klingebeil sorgte für den 25 : 27-Endstand. " Wir haben nach einer guten ersten Hälfte den Faden verloren. Die Disziplinlosigkeiten taten ihr Übriges ", sagte Eiche-Coach Wolfgang Rösel.

Eiche Biederitz II : Swoboda, Regener – Heitmann ( 6 / 3 ), Genth ( 1 ), F. Krüger ( 4 ), Klingebeil ( 5 ), Bahr ( 1 ), Arnold, Schmidt, M. Krüger ( 5 ), Piehl, Holzgräbe ( 3 )