Gommern ( vwo ). Am vergangenen Freitagabend veranstaltete die Abteilung Fußball von Eintracht Gommern ihr letztes Hallenturnier. Traditionsgemäß treten die Alt-Herren im Kampf um den Sieg an. Sechs Mannschaften spielten um den XVI. Uwe Grüning-Cup. Den sicherte sich nach 15 Partien in diesem Jahr TuS Magdeburg-Neustadt.

Die Teams waren sich am Ende einig : Das Turnier hatte ein sehr gutes Niveau, die Zuschauer sahen spannende Spiele, die zudem sehr fair geführt wurden. Großen Anteil daran hatten die Schiedsrichter Ingo Zander und Sven Hoppe. Bis zur letzten Begegnung war alles offen. Dabei spielte der Pokalverteidiger, die SG Möser / Gerwisch, toll mit, hatte aber große Probleme bei der Chancenverwertung. Drei Partien verlor das Team denkbar knapp. Die gastgebende Eintracht verschenkte indes in ihrem letzten Spiel gegen Möser / Gerwisch den Turniersieg. Nach einer 2 : 0-Führung musste Gommern bis zum Ende noch den 2 : 2-Ausgleich hinnehmen. Nur Blau-Weiß Barby blieb ohne Niederlage, mit zwei Siegen und drei Unentschieden kam die Mannschaft auf den zweiten Platz.

Insgesamt fielen 59 Treffer. Mit sechs Toren war Michael Herms ( Gommern ) der beste Schütze. Sein Teamgefährte Holger Meier wurde von den sechs Trainern zum besten Torwart gekürt. Tobias Grune von Rot-Weiß Zerbst ist als bester Spieler ausgezeichnet worden. Der Dank der Eintracht geht an Uwe Grüning als Sponsor eines tollen Turniers.

Endstand : 1. TuS Magdeburg-Neustadt 12 : 12 Tore / 10 Punkte ; 2. Blau-Weiß Barby 16 : 11 / 9 ; 3. Eintracht Gommern 13 : 10 / 8 ; 4. Rot-Weiß Zerbst 9 : 7 / 7 ; 5. Blau-Weiß Wanzleben 10 : 12 / 6 ; 6. SG Möser / Gerwisch 9 : 15 / 1