Biederitz ( ihe ). Im vorletzten Heimspiel der Saison empfängt in der Handball-Verbandsliga der SV Eiche 05 Biederitz ( 4 ., 27 : 17-Punkte ) am Sonnabend um 16. 30 Uhr den Rangdritten SV Oebisfelde II ( 31 : 13 ). Nur mit einem vollen Erfolg können die Biederitzer ihre Minimalchance auf Rang drei wahren.

Die SVE-Männer haben mal wieder etwas gutzumachen. Der letztwöchige Rückfall bei der SpG Thale / Westerhausen ( 22 : 29 ) war schon erschreckend, auch mit Blick auf das Restprogramm, denn möglichst soll noch der Sprung auf Rang drei gelingen. " Wir haben jetzt daheim noch Oebisfelde und Westeregeln. Auswärts müssen wir noch nach Ilsenburg und Möckern ", weiß der Biederitzer Trainer Stefan Quensell um die Schwere des Restprogramms.

In der Hinrunde holte die SVE-Sieben gegen diese Kontrahenten ganze zwei Pünktchen. Sollte sich an der Einstellung der Biederitzer gegenüber der Vorwoche nichts Entscheidendes ändern, so dürfte bis zum Saisonabschluss am 17. April nur noch wenig Zählbares dazukommen.

" Gegen Wernigerode top und in Thale unter aller Kanone. Diese Leistungsschwankungen innerhalb nur einer Woche sind sehr schwer nachvollziehbar ", sagte Eiche-Coach Marco Schmidt nach der Partie in Thale. Neben spielerischen Defiziten warteten die Biederitzer im Harz auch mit zahlreichen Undiszipliniertheiten auf, was ein " Hereinbeißen " in die Partie zusätzlich hemmte.

Gegen die Reserve des SV Oebisfelde, diese besitzt mit 761 Toren den besten Angriff der Liga und mit Reno Thiele den Führenden in der Torschützenliste ( 177 Treffer ), wollen die Biederitzer zum Endspurt blasen. Dass dies gegen einen Gegner, der zuletzt fünf Siege in Folge einfahren konnte, kein Spaziergang wird, ist allen Beteiligten klar. Zuletzt gab es für die Schützlinge von Trainer Jörg Bischoff ein souveränes 34 : 29 im Nachbarschaftsderby gegen die SG Solpke / Miste.