Gerwisch ( hal ). Vor kurzem zeigten die jüngsten Judoka der SG Blau-Weiß Gerwisch ihr Können bei einer Gürtelprüfung. Dabei demonstrierten sie Würfe, Festhalten sowie Falltechniken. Anspruchsvoll sind hierbei besonders die Anwendungsaufgaben, bei denen die Judoka die gelernten Techniken in der Kampfsimulation umsetzen müssen. Dadurch sind sie bestens für die bevorstehenden Wettkämpfe gerüstet. Prüfer Fritz Grund und Trainer Holger Alicke zeigten sich mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Alle Teilnehmer bestanden ihre Prüfung trotz Lampenfieber zum 8. Kyu, weiß-gelber Gürtel und zum 7. Kyu, gelber Gürtel. Mit strahlenden Gesichtern nahmen sie ihre Urkunden entgegen.

Fritz Grund lobte die gute Disziplin und die sehr gute Lernbereitschaft der Gerwischer Judokas. Er bestätigte auch gleichzeitig seine Bereitschaft, die nächste Prüfung der " Fortgeschrittenen ‘‘ noch vor den Sommerferien abzunehmen. Jasmin Richter konnte wegen Krankheit nicht an der Prüfung teilnehmen aber auch sie bewies Sportsgeist und wünschte allen Teilnehmern per Handy viel Glück.